Archivierter Artikel vom 14.08.2019, 11:29 Uhr
Betzdorf

Topf auf dem Herd vergessen: Feuerwehr rückte in Betzdorfer Wilhelmstraße aus

Mehr als 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und DRK mussten gestern Mittag gegen 13.30 Uhr in die Betzdorfer Wilhelmstraße zu einem Einsatz ausrücken. Wie sich schnell herausstellte, kokelte im zweiten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses ein Topf auf einem Herd.

Zum Glück befanden sich keine Personrn in der Wohnung, sagte Einsatzleiter Josef Kipping. Alle Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen. Viele Schaulustige verfolgten das Geschehen in der Wilhelmstraße. Ein offenes Feuer gab es nicht, allerdings eine starke Rauchentwicklung, sagte Gruppenführer Oliver Pfeifer. Die Wehrleute setzten deshalb starke Hochleistungslüfter ein. Präventiv kam auch die Drehleiter zum Einsatz. So musste die Bundesstraße 62 kurzzeitig voll gesperrt werden. Die Betzdorfer Feuerwehr war mit rund 20 Einsatzkräften, Drehleiter und zwei Tanklöschfahrzeugen vor Ort, sagte Oliver Pfeifer. Eine Person musste mit leichter Rauchgasvergiftung behandelt werden, berichtete ein DRK-Mitarbeiter von der Bereitschaft Betzdorf. Foto: Markus Döring