Weyerbusch

Tödlicher Raserunfall: Weyerbusch steht nach Tragödie unter Schock

Ein Dorf unter Schock: In Weyerbusch herrschen nach einem tödlichen Raserunfall am späten Freitagabend Entsetzen und Fassungslosigkeit. Eine 81-jährige Frau aus dem Raum Windeck hat die Rücksichtslosigkeit eines 24-jährigen BMW-Fahrers mit dem Leben bezahlt. Beim Überqueren der B 8 in Höhe des Feuerwehrhauses wurde sie von dem Auto erfasst und neben die Fahrbahn geschleudert. Tochter und Enkelin gingen hinter ihr, mussten den Unfall mit ansehen und erlitten einen Schock. Die Seniorin erlag im Altenkirchener Krankenhaus ihren Verletzungen. Die RZ fasst zusammen, was darüber hinaus bislang über die Tragödie bekannt ist und welche Fragen vorerst noch offen sind.

Michael Fenstermacher Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net