Archivierter Artikel vom 17.12.2010, 17:18 Uhr
Plus

Tief „Petra“ hinterlässt Spuren im AK-Land

Kreis Altenkirchen – Tief „Petra“ hat dem Kreis Altenkirchen große Berge von Neuschnee beschert. Was Kinder und Wintersportler freut, wurde für manchen Autofahrer zeitweise allerdings zur unfreiwilligen Rutschpartie oder auch zu einer Geduldsprobe, wenn der Weg zur Arbeit am Freitagmorgen doppelt so lange dauerte wie sonst üblich. Das befürchtete Chaos durch die Schneefront blieb im AK-Land jedoch glücklicherweise aus.

Lesezeit: 3 Minuten