Archivierter Artikel vom 15.06.2021, 06:00 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Stegskopf: Viele „Entdecker“ halten sich nicht an Verbote

Es tut sich was auf dem Stegskopf: Nach dem Abschluss der Sondierungen wird mit Spannung der Abschlussbericht erwartet. Voraussichtlich bis Ende Juni will das bundesweit für Kampfmittelräumung zuständige Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften (NLBL) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) seine Gefährdungsabschätzung vorlegen. Unterdessen wurden die zur Öffnung vorgesehenen Wege bereits mit Pflöcken markiert; zudem hatten die SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Hendrik Hering dieser Tage erklärt, eine Freigabe der beiden Querverbindungen seitens der Landesbehörde ADD sei „nur noch eine Frage der Zeit“.

Von Daniel Weber Lesezeit: 2 Minuten