Archivierter Artikel vom 29.01.2016, 09:06 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Stegskopf: Langsam kehrt Normalität ein

Seit knapp 100 Tagen dienen die ehemaligen Bundeswehrunterkünfte auf dem Stegskopf der Flüchtlingsunterbringung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kehrt in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) nach und nach Normalität ein. Aktuell leben 687 Flüchtlinge auf dem höchsten Berg im Kreis Altenkirchen. Im Vergleich zur bisherigen Höchstbelegung mit rund 1400 Personen ist es derzeit fast schon ruhig in der AfA.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 22 weitere Artikel zum Thema