Plus
Kirchen

Statik der Michaelskirche in Kirchen: Es gibt Probleme mit der Stabilität

Auf der Baustelle der katholischen Michaelskirche in Kirchen wird seit März wieder emsig gearbeitet. Nur ist das für Außenstehende nicht leicht zu erkennen. „Die Bürger sehen nur die verpackte Kirche“, sagt Paul Eisel, Kassierer des Fördervereins, bei einem Ortstermin. Denn, so fährt er fort, „die spektakulären Arbeiten sind vorbei, jetzt wird filigran gearbeitet.“ Eisel spricht von echt handwerklicher Kunst.

Von Claudia Geimer
Lesezeit: 2 Minuten
Die Schwerpunkte des zweiten Bauabschnitts liegen darin, das Dach fertig einzudecken und das Mauerwerk komplett auszubessern. Die Dachflächen im Bereich des Hauptschiffes sind schon neu gedeckt, teilt Hannes Klein, Vorsitzender des Verwaltungsrats, in einem Bericht mit. Doch nach der Begutachtung der flachen Dächer, die die Seitenschiffe abdecken, erlebten die Verantwortlichen ...