Plus
Wissen

Stadtrat Wissen verabschiedet Haushalt 2022: Dickes Minus im städtischen Etat

Mehrheitlich (15:1 Stimmen) hat der Wissener Stadtrat in seiner jüngsten, zügig abgewickelten Sitzung den Haushalt für das kommende Jahr genehmigt. Damit einher geht eine Erhöhung der Realsteuerhebesätze. Angenommen (11:5 Stimmen) wurde in diesem Zusammenhang ein Antrag der CDU-Fraktion, nicht nur die Hebesätze der Grundsteuer B und der Gewerbesteuer auf 440 Prozent zu erhöhen, sondern auch der Grundsteuer A.

Von Elmar Hering
Lesezeit: 2 Minuten
Begründet wurde dies mit „Steuergerechtigkeit“ und „Gleichbehandlung“. Gegen diese starke Erhöhung (um 50 Prozentpunkte) sprach sich unter anderem die Fraktion B90/Grüne aus. Auch Michael Rödder (CDU) argumentierte gegen die Steuererhöhung, es sei wichtig, aus dieser „Spirale“ herauszukommen. Angesichts des erneut nicht ausgeglichenen Etats (die RZ berichtete; im Ergebnishaushalt fehlen rund 3,8 ...