Archivierter Artikel vom 11.12.2019, 19:34 Uhr
Plus
Altenkirchen

Staatssekretär am Amtsgericht Altenkirchen: Aufzugbau kommt nicht in Fahrt

Es wäre allzu optimistisch gewesen, zu glauben, dass sich Justizstaatssekretär Philipp Fernis bei seinem Antrittsbesuch am Amtsgericht Altenkirchen per Fahrstuhl in Richtung Besprechungsraum hätte begeben können. Er musste die Treppe nehmen, konnte stattdessen nur einen Blick in ein tiefes Loch vor der rechten Giebelseite des Gebäudes in der Hochstraße werfen. Im wahrsten Sinne des Wortes lässt der Aufzug auf sich warten. Mit dieser ernüchternden Erkenntnis begrüßte Amtsgerichtsdirektor Johannes Kempf den Gast aus Mainz, der begleitet wurde von der Präsidentin des Oberlandesgerichts Koblenz, Marliese Dicke, sowie vom Präsidenten des Landgerichts Koblenz, Stephan Rüll.

Von Markus Kratzer Lesezeit: 2 Minuten