Archivierter Artikel vom 20.02.2018, 08:00 Uhr
Plus
Kirchen

St. Michael Kirchen: Konzerte und Hochamt zumOrgeljubiläum

Es ist jetzt 25 Jahre her, dass Organist Franz-Josef Faßbender zum ersten Mal die Orgel in der katholischen Michaelskirche in Kirchen gespielt hat. Und es war gewissermaßen Liebe auf den ersten Ton. „Die Orgel ist ein bisschen mein Kind“, sagt er. Dieses „Kind“ ist schon recht alt. Genauer gesagt: 125 Jahre – und diesen Geburtstag möchte die Pfarrei mit einigen Konzerten und einem Festhochamt gebührend feiern. „Wir möchten, dass die Orgel in ihrem Jubiläumsjahr groß herausgebracht wird. So, wie sie klingt und wie sie restauriert worden ist, ist sie schon ein einmaliges Instrument“, sagen die Organisatoren und Leiter der Chorgruppen, Hannes Klein und Kathrin Meyer. Sie stehen auf der Empore vor dem Prospekt. Organist Faßbender weist auf die „schönen Verzierungen“ im Holz hin.

Von Claudia Geimer Lesezeit: 2 Minuten