Archivierter Artikel vom 18.07.2011, 17:12 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

SPD: „Notarztsituation im AK-Land ist lebensgefährlich“

Die fehlende Besetzung von Notarztstandorten im Kreis will die SPD nicht hinnehmen. Die Versorgung wird sogar als „lebensgefährlich“ beschrieben. Als Sofortmaßnahme fordert die SPD, dass der Kreis kurzfristig für Abhilfe sorgt und Mehrkosten für Notarztstandorte zeitlich befristet übernimmt. Landrat Lieber sollte mit Fraktions- und Parteivorsitzenden an einen Tisch.

Lesezeit: 2 Minuten