Archivierter Artikel vom 29.05.2019, 14:00 Uhr
Plus
Friesenhagen

SPD holt auch in Friesenhagen viele Stimmen

Was der SPD auf Bundesebene schon lange nicht mehr gelingt: das geht offenbar immer noch an der Basis, da wo die Wähler „ihre“ Politiker fast alle persönlich kennen. Nicht nur in Brachbach konnten die Sozialdemokraten immense Zugewinne verbuchen; hier kommen sie auf 66,6 Prozent der Stimmen (die RZ berichtete). Auch in Friesenhagen ist die SPD stark. Hier konnte die Fraktion ihr Ergebnis von 2014 mit neun Sitzen halten – was indirekt ein Zugewinn ist, denn in diesem Jahr sind erstmals in der Geschichte Friesenhagens drei Parteien in den Ortsgemeinderat eingezogen: Neben CDU und SPD neu ist die Liste Zimmermann, deren Akteure teils aus dem Umfeld der Anti-Windkraft-Bewegung im Wildenburger Land kommen. Allerdings zieht nicht der Namengeber, Georg Zimmermann, ins Gremium ein, sondern Christoph Gehrke, der mehr Stimmen erhalten hat als Zimmermann und somit auf Wunsch der Wähler in den Rat kommt.

Peter Seel Lesezeit: 2 Minuten