Plus
Kreis Altenkirchen

Sorgenkind Oberwesterwaldbahn: Wieso schnellere Züge auf sich warten lassen

Von Hans-Peter Günther
Bis April kein Zugverkehr in Hachenburg. Mit dem Fahrplanwechsel sollten die Züge der RB 90 nach neuem Fahrplan beschleunigt über den Westerwald fahren. Da die Arbeiten nicht abgeschlossen sind und Personal fehlt, soll der Abschnitt von Altenkirchen bis Nistertal-Bad Marienberg nur noch mit Bussen bedient werden.
Bis April kein Zugverkehr in Hachenburg. Mit dem Fahrplanwechsel sollten die Züge der RB 90 nach neuem Fahrplan beschleunigt über den Westerwald fahren. Da die Arbeiten nicht abgeschlossen sind und Personal fehlt, soll der Abschnitt von Altenkirchen bis Nistertal-Bad Marienberg nur noch mit Bussen bedient werden. Foto: Hans-Peter Günther
Lesezeit: 3 Minuten

Schlechte Nachrichten für die Fahrgäste der Oberwesterwaldbahn: Die Deutsche Bahn teilte in einer Presseinformation mit, dass das neue Fahrplankonzept mit schnelleren Zugverbindungen auf der Oberwesterwaldbahn erst im April 2024 realisiert werden könne. Und es kommt noch schlimmer.

Bahnkunden müssen sich mal wieder in Geduld üben: Schnellere Zugverbindungen auf der Oberwesterwaldbahn werden erst im April 2024 angegangen. Zudem entfallen ab dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 10. Dezember, zwischen Altenkirchen, Hachenburg und Nistertal-Bad Marienberg alle Züge und werden bis auf Weiteres durch Busse ersetzt. Die Angaben in den elektronischen Auskunftssystemen ...