Archivierter Artikel vom 11.02.2021, 18:00 Uhr
Plus
Obererbach

Schluchzen in übergroße Taschentücher: Fröhliches Begräbnis für Karneval Erbach Olé

Nasskalt ist es, und aus dem grauen Himmel fällt Schneeregen, als sich Dominic Pritz, Martin Beutgen und Carmen Neuls auf dem Festplatz am Weiher in Obererbach versammeln. Wo sonst bei der Sitzung der Hobby-Carnevalisten Erbachtal (HCE) die Lachsalven durch das Festzelt schallen, herrscht an diesem Wintertag wortwörtlich Friedhofsstimmung. Präsident und Vorsitzender der HCE tragen als „engste Familienangehörige“ den „Karneval Erbach Olé“ zu Grabe, der aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt gefeiert werden kann. Sie schluchzen in ihre übergroßen Taschentücher, während Neuls mit Leichenbittermiene zur Trauerrede auf den viel zu jung Verstorbenen ansetzt. „Nichts und niemand kann ihn ersetzen, umso größer ist die Trauer.“

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 2 Minuten