Kreis Altenkirchen

RZ befragt Landratskandidaten: Wie Enders und Hundhausen um die Wähler buhlen

Wer wird Landrat des Kreises Altenkirchen? Diese Frage werden die Wähler am 26. Mai beantworten. Damit die Fragezeichen vielleicht ein kleines Stück kleiner werden, hatte unsere Zeitung zur Diskussionsrunde ins Hotel „Glockenspitze“ in Altenkirchen eingeladen. Die stattliche Zahl von rund 120 Gästen zeugte vom großen (lokal-)politischen Interesse der RZ-Leser. Sie wollten miterleben, wie sich Peter Enders (60, CDU) und Andreas Hundhausen (33, SPD) in dem Frage-und-Antwort-Spiel schlagen. Um es vorweg zu sagen: Keiner der beiden Kandidaten konnte echte Vorteile für sich verbuchen, keiner kam auch nur in die Nähe eines Fettnäpfchens, und beide lösten ihre Aufgabe in respektvoller Harmonie und sehr souverän. „Wahlkampf“ hat für den Landtagsabgeordneten aus Eichen und den Stadtbürgermeister aus Kirchen eben nichts mit „Kampf“ zu tun.

Elmar Hering Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net