Archivierter Artikel vom 23.11.2019, 15:34 Uhr
Horhausen/Westerwald

Rettungswagen im Einsatz ausgewichen: Unfall mit drei verletzten Autofahrern

Am Samstagvormittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 256. Ersten Informationen zufolge war um 11:57 Uhr ein Rettungswagen im Einsatz mit Sondersignalen von Horhausen nach Willroth unterwegs.

In entgegengesetzter Richtung fuhren ein Audi und dahinter ein Seat. Der Audi bremste sein Fahrzeug ab, was durch den nachfolgenden Seat übersehen wurde. Hierdurch kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Der Audi wurde durch den Aufprall nach rechts in den angrenzenden Wald geschleudert. Im weiteren Verlauf kam der auffahrende Seat nach links auf die Gegenspur und kollidierte mit einem sich dort befindlichen Hyundai. Bei dem Crash wurden die drei Fahrzeugführer verletzt; die Fahrerin des Hyundai musste durch die Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden.

Alle verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die B 256 war während der Bergungsarbeiten voll gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren der Ortsgemeinden Pleckhausen und Horhausen.

Durch die Polizei Straßenhaus wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt und Luftbilder durch die Hubschrauberstaffel angefordert.