Archivierter Artikel vom 16.10.2021, 11:22 Uhr
Plus
Altenkirchen

Hilfe bei psychische Erkrankungen: Beratungsstellen informieren über Corona-Zeit und Neustart

Gerade in Zeiten einer Pandemie haben es Menschen mit psychischen Erkrankungen besonders schwer. Vorhandene Ängste verstärken sich, Einsamkeit und Depressionen weiten sich durch fehlende Kontaktmöglichkeiten aus. Doch es gab und gibt durchaus Möglichkeiten, den Betroffenen durch die Corona-Krise zu helfen. Die Beratungsstellen des Caritasverbandes Altenkirchen, die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) und das Mehrgenerationenhaus in Trägerschaft der Diakonie (MGH) informierten deshalb während der bundesweiten „Woche der Seelischen Gesundheit“ mit einem Infostand am Wochenmarkt über die zahlreichen Angebote für psychisch erkrankte Menschen im Kreis Altenkirchen.

Von Julia Hilgeroth-Buchner Lesezeit: 2 Minuten