Archivierter Artikel vom 01.08.2011, 19:56 Uhr
Plus
Betzdorf

Prozess in Betzdorf: Wallmenrother (28) zugeparkt und dann zusammengeschlagen

Zu einem Urteil kam es noch nicht, denn der Angeklagte, der gestern am Amtsgericht Betzdorf vor Einzelrichterin Neeb stand, bestreitet den Hauptvorwurf, der ihm zur Last gelegt wird: Er habe zwar in jener Nacht des 11. Dezember 2010 dem Jochen B. (alle Namen von der Redaktion geändert) einen Faustschlag verpasst – aber gegen Kopf und in die Rippen habe er ihn nicht getreten. Und da wichtige Zeugen gestern nicht aussagen konnten, wurde ein zweiter Prozesstag anberaumt. Offen blieb, ob es sich um eine „normale“ oder eine gefährliche Körperverletzung handelt. Letzteres hätte eine höhere Strafe zur Folge. Noch steht Aussage gegen Aussage.

Lesezeit: 2 Minuten