Archivierter Artikel vom 21.12.2021, 12:00 Uhr
Altenkirchen

Protest in Altenkirchen: 400 Menschen demonstrieren gegen Impfpflicht

Wie in vielen anderen Orten in Rheinland-Pfalz sind am Montagabend auch in Altenkirchen Menschen auf die Straße zu einem „Spaziergang gegen Impfpflicht und Spaltung der Gesellschaft“ auf die Straße gegangen.

Treffpunkt Rathaus: Hier endete gestern in Altenkirchen eine Protestveranstaltung gegen eine Corona-Impfpflicht.
Treffpunkt Rathaus: Hier endete gestern in Altenkirchen eine Protestveranstaltung gegen eine Corona-Impfpflicht.
Foto: Heinz-Günter Augst

„Lasst uns gemeinsam mit Lichtern und Laternen durch Altenkirchen spazieren gehen, um am Rathaus eine Kerze abzustellen. Rote für Geimpfte und weiße für Ungeimpfte. Lasst uns zeigen, dass wir uns nicht spalten lassen und zusammenhalten“, hieß es in einem vorrangig im Internet verbreiteten Aufruf zu der Veranstaltung.

Rund 400 Menschen waren diesem gefolgt und versammelten sich abschließend vor dem Altenkirchener Rathaus. Die Veranstaltung ging nach ersten Erkenntnissen ohne Zwischenfälle über die Bühne.