Archivierter Artikel vom 06.08.2010, 17:48 Uhr
Pracht

Orpheus

Rezepte gegen das Chor-
sterben werden viele präsentiert, und manchen Gesangvereinen gelingt tatsächlich der Neuaufbau. In Pracht geht aber nun trotz aller Gegenwehr ein Stück Sangesgeschichte zu Ende.

Im Probenraum in der „Dorfschänke“ erinnern das Klavier, die Gedenktafel für die Gefallenen, Pokale und Ehrenteller, die alte Vereinsfahne und ein Schrank voll Noten an den MGV Pracht. Gesungen hat hier aber schon seit einiger Zeit nur noch der Frauenchor. Foto: Silvia Patt
Im Probenraum in der „Dorfschänke“ erinnern das Klavier, die Gedenktafel für die Gefallenen, Pokale und Ehrenteller, die alte Vereinsfahne und ein Schrank voll Noten an den MGV Pracht. Gesungen hat hier aber schon seit einiger Zeit nur noch der Frauenchor. 
Foto: Silvia Patt

Pracht – Rezepte gegen das Chor-
sterben werden viele präsentiert, und manchen Gesangvereinen gelingt tatsächlich der Neuaufbau. In Pracht geht aber nun trotz aller Gegenwehr ein Stück Sangesgeschichte zu Ende.

Der MGV Orpheus Pracht hat eine 135-jährige Geschichte. Nun ist er selbst Geschichte, denn in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde schweren Herzens die Selbstauflösung beschlossen. Vorausgegangen war ein rasanter Rückgang der Sängerzahl und ein letztlich vergeblicher Kampf um neue Aktive.

Warum es am Ende keine Alternative gab, lesen Sie in der Wochenendausgabe der Rhein-Zeitung für den Kreis Altenkirchen.