Archivierter Artikel vom 01.12.2016, 10:33 Uhr
Plus
Betzdorf

Organist Luis Perathoner: Ein Abschied ohne große Wehmut

Sie waren ein gutes Team, Pastor Georg Koch und Organist Luis Perathoner. Dem 65-Jährigen gebürtigen Südtiroler ist im Gespräch anzumerken, wie auch ihn der Tod des beliebten Seelsorgers im Juni getroffen hat. „Wir haben harmoniert, haben uns gut ergänzt und respektiert“, sagt Perathoner und fügt mit einem Lächeln hinzu: „Er war ein Meister des Wortes, und ich habe versucht, das gleiche in musikalischer Hinsicht zu sein.“ Oft hätten sie auch nach dem Gottesdienst in der Ignatiuskirche noch im Pfarrhaus zusammengesessen – „jetzt bleibt die Kaffeemaschine kalt“.

Lesezeit: 2 Minuten