Altenkirchen

Opfer fährt 70 Kilometer zur Übergabe: Falscher Polizist macht Kasse

Opfer einer Variante des „Enkeltricks“ ist am Dienstag eine 65-Jährige in Altenkirchen geworden. Das Kuriose: Die Bergisch Gladbacherin nahm eine circa 70 Kilometer weite Anreise aus ihrer Heimatstadt in Kauf, um auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in Altenkirchen mehr als 10.000 Euro einem Fremden zu übergeben, die sie wohl nie wiedersehen wird. Sie war zuvor etwa sechsmal innerhalb von zwei Stunden von einem angeblichen Polizisten namens Michael König angerufen worden, erstmals um 11 Uhr am Dienstag, wie die Polizei Bergisch Gladbach mitteilt.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net