Archivierter Artikel vom 29.04.2021, 14:00 Uhr
Plus
Altenkirchen

Ohne Not den Notruf gewählt: Amtgericht Altenkirchen verurteilt 49-Jährigen zu Gefängnisstrafe

Sofort alles stehen und liegen zu lassen, den Arbeitsplatz oder die Familie zu verlassen, um Menschen in einer Notlage zur Hilfe zu eilen: Das ist für die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr selbstverständlich. Umso ärgerlicher ist es für sie, wenn ihre Hilfsbereitschaft missbraucht wird, wie es am 3. Januar, einem Sonntag, in Altenkirchen der Fall war. 35 Feuerwehrleute der Einheiten Altenkirchen und Neitersen rückten am Vormittag dieses Tages zu einem Dachstuhlbrand im Stadtgebiet, so die Mitteilung der Einsatzleitstelle in Montabaur, aus – nur um festzustellen, dass der Anrufer bewusst einen Fehlalarm ausgelöst hatte.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 2 Minuten