Plus
Obererbach/Dieperzen

Obererbacher Kunst- und Gartentage verzaubern: Eine kunstvolle Einladung zum Flanieren

Von Julia Hilgeroth-Buchner
bettina-schumacher-2022-05-11-at-185146
Eingerahmt zwischen grünem Buchs, Lavendel und Staudeninseln findet man viele gemütliche Sitzgelegenheiten im Garten der Familie Schumacher, die in der Vergangenheit bei den Kunst- und Gartentagen mitmachte. Foto: Obererbacher Gartenfreunde

Die „Dritten Obererbacher Kunst- und Gartentage“ sind wieder da: Nach dem großen Erfolg in den Jahren 2018 und 2022 öffnen am Samstag, 22. Juni, und am Sonntag, 23. Juni, neun private Gärten und fünf weitere Stationen in Obererbach und Dieperzen von 11 bis 18 Uhr ihre Pforten. Jede der liebevoll gepflegten Anlagen verfügt über ihren eigenen Charme und individuelle Besonderheiten, die es zu entdecken gibt. Ob Stauden-, Schatten- oder Bauerngarten, es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Lesezeit: 2 Minuten
Zu bestaunen sind die Blumenarrangements auf dem Fachwerkhof von Iris Asbach, das historische Hofgut Alt-Koberstein, der Lindengarten von Familie Löhr, der von Kunstwerken geprägte Hausgarten von Familie Barth/Ginbar, Ulrike Kroppachs romantischer Naturgarten, der vielfältige Familiengarten der Woelkis, der auf dem lange verwaisten Grundstück der Bahnhofsgaststätte entstehende Natur- und Nutzgarten der ...