Plus
Kreis Altenkirchen

Notfallseelsorger wollen Menschen Halt geben

Der Tod kommt oft unvermittelt, ob bei einem Verkehrsunfall oder einem anderen Unglück. Überall dort, wo Menschen aus dem Leben gerissen wurden und Hinterbliebene mit einer Todesnachricht konfrontiert werden, leisten Notfallseelsorger Erste Hilfe für die Seele. Im Kreis Altenkirchen arbeiten von der evangelischen Kreissynode und von den Bistümern der katholischen Kirche ernannte Koordinatoren zusammen. Aber was zeichnet die Arbeit eines Notfallseelsorgers aus? Wir haben nachgefragt.

Von Lina Sophie Schmidt
Lesezeit: 2 Minuten
Pfarrer Bruno Nebel ist zuständig für den Teil des Landkreises, der dem Bistum Köln untersteht. Notfallseelsorger kümmern sich vor Ort um die Betroffenen und leisten somit ersten Beistand im Falle eines unerwarteten Sterbefalls, eines Suizids, plötzlichen Kindstods oder beim Überbringen einer Todesnachricht. Er erklärt, dass Notfallseelsorger durch Einsatzkräfte vor Ort ...