Archivierter Artikel vom 22.06.2021, 14:00 Uhr
Plus
Emmerzhausen

Neue Pläne für den Stegskopf: Kommt ein Freizeitparadies für Familien?

Ein Logistikzentrum, das Arbeitsplätze bringen und Steuereinnahmen in die klammen Kassen spülen soll – das ist bis dato das erklärte Ziel der Ortsgemeinde Emmerzhausen für die Nachnutzung des Lagers Stegskopf. Allerdings tauchen für das ehemalige Militärgelände immer wieder mal alternative Konzepte auf: Nachdem ein Unternehmen aus Friedewald im Februar die Idee vorgelegt hatte, die einstigen Soldatenunterkünfte in ein modernes Wohnquartier umzubauen, kursiert nun seit einiger Zeit ein weiteres Projekt mit dem Namen „J3 – Jesus im Dreiländereck“ rund um den höchsten „Berg“ des AK-Lands: ein Kinder- und Jugenddorf mit integriertem Mehrgenerationenzentrum, das auf ehrenamtlicher Basis auch zahlreiche offene Freizeitangebote für die Bevölkerung bereithalten soll.

Von Daniel Weber Lesezeit: 7 Minuten