Archivierter Artikel vom 02.09.2019, 18:01 Uhr
Steinebach

Nachts in Steinebach: Wenn Hunde bellen, streiten die Nachbarn

In einer handfesten Auseinandersetzung mündete ein nachbarschaftlicher Streit in der Nacht zum Montag in Steinebach. Anlass war eine Ruhestörung durch bellende Hunde. Am Ende waren zwei Männer leicht verletzt und ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Symbolfoto: dpa​
Symbol
Foto: dpa​

Was war geschehen? Nach Angaben der Polizei Betzdorf suchte ein 57-Jähriger gegen 4 Uhr morgens einen 64-Jährigen auf, weil dessen Hunde die Nachtruhe störten. Der Ältere der beiden sei daraufhin mit einer Taschenlampe auf den anderen Mann losgegangen. Daraufhin habe dieser den Angreifer geschubst, so dass der dann zu Boden gefallen sei. Jetzt beschuldigen sich beide Männer gegenseitig der Körperverletzung.