Archivierter Artikel vom 28.10.2017, 17:31 Uhr
Plus

Nachlese: Gedanken zur Zeitumstellung und ein ungesunder Glückwunsch

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen. Vor fast 2000 Jahren konnte der Philosoph Lucius Annaeus Seneca wohl kaum ahnen, wie konträr heutzutage über die Sommerzeit und die Zeitumstellung jeweils im Frühling und Herbst diskutiert wird. Es mag sich also lohnen, über diese elementare Dimension nachzudenken, wenn an diesem Sonntag die Uhrzeiger wieder eine Stunde zurückdreht werden.Anreißer

Lesezeit: 2 Minuten
+ 83 weitere Artikel zum Thema