Archivierter Artikel vom 27.05.2022, 06:30 Uhr
Herkersdorf

Nach zwei Jahren wieder Christi-Himmelfahrts-Messe am Druidenstein

Mehr als 100 Christen aus der Region pilgerten gestern Morgen zur Heiligen Messe an den Druidenstein hoch über Herkersdorf und Offhausen. Wie seit vielen Jahren schon Tradition geworden, hatte der Katholische Kirchbauverein Herkersdorf zu dem Gottesdienst an Christi Himmelfahrt eingeladen – es war der erste nach einer zweijährigen Corona-Zwangspause.

Von Regina Brühl
Nach zwei Jahren wieder Christi-Himmelfahrts-Messe am Druidenstein
Foto: rbr

Vormittags um neun Uhr begann der Kreuzweg an der ersten Station. Im Gebet zogen die Teilnehmer die weiteren Stationen bis zum Wiesenplatz vor dem Druidenstein, wo um zehn Uhr die Messe begann. Das Wetter zeigte sich von seiner freundlicheren Seite, Petrus war gnädig und ließ die Schleusen des Himmels geschlossen. Die Kollekte der Messer war diesmal für die Instandhaltung der Kreuzweganlage bestimmt. Die Messe an dem Naturdenkmal und Nationalen Geotop zelebrierte Pastor Markus Christoph Watrinet von der heimischen Pfarreiengemeinschaft. Foto: Regina Brühl