Archivierter Artikel vom 02.05.2011, 15:39 Uhr
Altenkirchen

Nach Unfall in den „Knast“

Endstation Justizvollzugsanstalt: Im „Knast“ endete für eine 33-Jährige aus der VG Bad Marienberg eine Autofahrt, die sie in der Nacht zu Montag bis nach Altenkirchen geführt hatte.

Altenkirchen – Endstation Justizvollzugsanstalt: Im „Knast“ endete für eine 33-Jährige aus der VG Bad Marienberg eine Autofahrt, die sie in der Nacht zu Montag bis nach Altenkirchen geführt hatte.

Die Frau hatte in Bad Marienberg einen Opel gestohlen und kam auf der Altenkirchener Umgehungsstraße zuerst nach links und dann nach rechts von der Fahrbahn ab, so dass sie mit ihrem Wagen stehen blieb. Die Polizisten stellten fest, dass die Frau unter Alkoholeinfluss stand, keinen Führerschein besaß und dass gegen sie zwei Haftbefehle vorlagen. Bei der Entnahme der Blutprobe leistete sie dann noch Widerstand. Aus der Altenkirchener Zelle ging es für sie direkt in eine Justizvollzugsanstalt