Plus
Altenkirchen

Nach „Spaziergängen“ in Altenkirchen: Verfahren gegen Teilnehmer eingeleitet

Bei der erneut unangemeldeten und ungenehmigten Kundgebung von Gegnern der Corona-Maßnahmen am Montag in Altenkirchen hat die Polizei die Personalien von 30 Teilnehmern festgestellt. Gegen sie wurden laut dem stellvertretenden Leiter der Polizeiinspektion Altenkirchen, Guido Böing, Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen das diese Woche geltende Verbot von als „Spaziergängen“ deklarierten Versammlungen eingeleitet.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 1 Minuten
+ 1033 weitere Artikel zum Thema