Archivierter Artikel vom 16.12.2019, 23:06 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Nach kontroverser Debatte: Kreis Altenkirchen ehöht die Umlage um 1,5 Prozentpunkte

Der Sparhaushalt 2020 für den Kreis Altenkirchen ist auf den Weg gebracht: Gegen die Stimmen der FWG hat der Kreistag am Montagnachmittag den Etat für das kommende Jahr verabschiedet. Strittig blieb dabei bis zum Schluss, wie stark die Kreisumlage angehoben werden soll. Letztlich stimmte das Gremium mit knapper Mehrheit für eine Erhöhung um 1,5 Prozentpunkte auf dann 45,5 Prozent. 20 Mitglieder votierten mit Ja, 19 Vertreter der CDU und FWG stimmten dagegen, Landrat Peter Enders enthielt sich.

Von Markus Kratzer Lesezeit: 4 Minuten