Plus
Wehbach

Nach Elektroschock zeigt sich: Den Fischen geht es in der Asdorf bei Wehbach gut

Die Fische sind kurz betäubt. „Das macht ihnen nichts“, versichert Manfred Fetthauer. Der Natur- und Umweltschützer steht mit wasserfester Hose und Gummistiefeln in der Asdorf in Wehbach.

Von Claudia Geimer
Lesezeit: 3 Minuten
Wie bei einer Elektrobefischung gängige Praxis, hält Fetthauer eine Elektrode ins Wasser, die den Fischen einen leichten Stromschlag versetzt. Sie schwimmen auf und werden von Steffen Binz, der ebenfalls mit voller Montur im Wasser steht, mit einem großen Kescher eingesammelt. Der Dritte im Bunde, Jan Neuser, notiert, welcher Fisch den ...