Siegen

Nach brutaler Attacke auf drei Männer in Siegen: Vorfall wird in ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ geschildert

Drei Männer sind im Juni 2020 in der Siegener Innenstadt von mehreren Tätern attackiert und zwei von ihnen schwer verletzt worden. Als die Polizei nur wenige Minuten später mit mehreren Streifenwagen eintraf, war die Personengruppe um die Täter herum bereits verschwunden, von den Angreifern fehlt bislang jede Spur. Aus diesem Grund wird der Vorfall am Mittwoch, 12. Januar, in der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ geschildert.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die Kripo hofft auf Zeugenaussagen und Beobachtungen aus der Tatnacht, um den Vorfall aufklären zu können.

Drei damals 35-, 34- und 33-jährige Männer waren am 21. Juni 2020 gegen 1.50 Uhr zu Fuß auf der Hindenburgstraße unterwegs. Dabei mussten sie eine größere Personengruppe von circa 15 Männern passieren, die in Höhe einer Cocktailbar standen. Beim Vorbeigehen kam es zu einem Wortwechsel zwischen dem 35-Jährigen und Personen aus der Gruppe. Letztere versuchten, dem 35-Jährigen ein Bein zu stellen, der selbst davon gar nichts mitbekam. Der 33-Jährige hatte das Unterfangen beobachtet und forderte die Gruppe auf, die Aggressionen zu unterlassen.

Daraufhin wurde er von vermutlich mehreren Personen aus der Gruppe von hinten angegriffen. Er ging zu Boden und wurde weiter mit Fußtritten malträtiert. Nach Angaben der Kripo erlitt der junge Mann schwere Verletzungen, die ihn bis heute beeinträchtigen. Die beiden Freunde wollten dem 33-Jährigen zu Hilfe eilen. Dabei wurde der 34-Jährige durch Angriffe schwer verletzt. Auf den 35-Jährigen, der auch helfen wollte, gingen ebenfalls Personen zu. Er flüchtete daraufhin, wurde zunächst noch von mehreren Personen verfolgt und bedroht.

Nach Ausstrahlung werden Hinweise unter Telefon 0271/ 709.970 99 entgegengenommen.