Archivierter Artikel vom 10.06.2010, 18:57 Uhr
Kirchen

Nach Becker bleibt's im Rathaus spannend

Mit Standing Ovations von allen Fraktionen verabschiedete der VG-Rat Kirchen den langjährigen Ersten Beigeordneten und Wirtschaftsförderer Werner Becker, voll des Lobes waren alle Laudatoren. Doch im Rathaus stehen schon wieder andere Probleme im Vordergrund.

Kirchen – Der Sprecher der CDU-Fraktion im Kirchener Verbandsgemeinderat, Ulrich Merzhäuser, hatte am Mittwochabend im VG-Rat am Ende seiner Laudatio auf den bisherigen Ersten Beigeordneten Werner Becker insbesondere zwei Wünsche: Dass Beckers Nachfolger Rainer Kipping dessen Weg einer intensiven Wirtschaftsförderung für die VG weitergehen und dass der VG-Rat dafür mit der Verwaltung „zu einem Team zusammenfinden“ werde: „Da habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben!“ Ob sich beide Wünsche miteinander verbinden lassen, zumindest in der von der CDU gewünschten Form, darf angesichts der Gemengelage im Rathaus bezweifelt werden.

Lesen Sie mehr dazu in der Freitagausgabe der Rhein-Zeitung für den Kreis Altenkirchen