Archivierter Artikel vom 01.03.2021, 19:52 Uhr

Mutation bereitet Sorgen

In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 85-jährige Frau verstorben. Das meldet die Kreisverwaltung in ihrer aktuellen Pressemitteilung zu den Corona-Zahlen.

Damit sind mit oder an Covid-19 im ganzen Kreis mittlerweile 66 Menschen gestorben. Mit einem Plus von sechs neuen Infektionen im Vergleich zu Sonntag steigt die Gesamtzahl aller bislang positiv Getesteten im AK-Land auf 2585. Geheilt sind 2194 Menschen. Stationär behandelt werden 28 Personen aus dem Landkreis. Derzeit sind insgesamt 326 Menschen positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Bei 150 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, 80 weitere gelten als Verdachtsfälle, die per Feintypisierung geprüft werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner abbildet, wurde vom Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz mit Stand Montag, 14 Uhr, bei 114,1 gemeldet. Damit liegt der Wert im AK-Land seit Freitag kontinuierlich über der 100er-Marke.

Und so verteilen sich die 2585 seit Ausbruch der Pandemie nachgewiesenen Infektionen auf die sechs Verbandsgemeinden im Kreis:

  • AK-Flammersfeld: 848 (+3)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 542 (+3)
  • Kirchen: 394 (+0)
  • Wissen: 312 (+0)
  • Daaden-Herdorf: 311 (+0)
  • Hamm: 178 (+0)