Archivierter Artikel vom 17.06.2020, 19:53 Uhr
Plus
Bitzen

Mundart zum Nachmachen: „Bitzener Platt“ gibt es jetzt als Online-Sprachkurs

Abaraatskäsel, Kwät-scheböggel, Seppelchesquerches, Dääloch. Wohl die meisten Außenstehende, die mit diesen Begriffen auf dem „Berg“ in ein Gespräch einbezogen werden, fragen sich: „Was ist gemeint?“ Einheimische sprechen platt, unterhalten sich in ihrem jahrzehntealten Dialekt über einen elektrischen Einkochkessel, eine Ziehharmonika, warmen Kartoffelsalat und ein Kellerloch. Im Sprachkurs „Lernen Sie Bitzisch onn Deneböschech“, der auf der Homepage der Ortsgemeinde „gebühren- und beitragsfrei“ angeboten wird, erfährt man mehr.

Von Rolf-Dieter Rötzel Lesezeit: 2 Minuten