Archivierter Artikel vom 07.01.2013, 22:11 Uhr
Plus
Mudersbach

Mudersbacher fliegt zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten

Große Ehre für den Mudersbacher Klaus Keil: Der 71-Jährige ist von Bundespräsident Joachim Gauck eingeladen worden, am kommenden Donnerstag, 10. Januar, beim Neujahrsempfang im Schloss Bellevue dabei zu sein – als einer von nur sieben Bürgern aus Rheinland-Pfalz. Neben Repräsentanten des öffentlichen Lebens wird diese Auszeichnung insgesamt 60 Bürgerinnen und Bürgern aus den deutschen Bundesländern zuteil, die sich allesamt „um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben“ – wie es in einer Presseerklärung des Büros des Bundespräsidenten heißt. Mit der Einladung danken Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt den Ehrenamtlern für ihr vorbildliches Engagement. Klaus Keil wurde ausgewählt, weil er seit 35 Jahren der Erste Vorsitzende der Abteilung Siegtal-Mudersbach des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) ist und im Rahmen dieser Funktion unter anderem maßgeblich am Ausbau des Besucherstollens „Wilhelmslust“ beteiligt war. Er hat sich darüber hinaus um den Themenwanderweg „Schiefer-Erz-Eisen-Weg“ sehr verdient gemacht.

Lesezeit: 2 Minuten