Plus
Mudersbach

Mudersbach: Gewerbesteuer entwickelt sich überraschend gut

Die Nachricht vom rheinland-pfälzischen Verfassungsgericht in Koblenz kommt Mudersbachs Ortsbürgermeister Maik Köhler gerade recht. Die obersten Richter haben entschieden, dass der kommunale Finanzausgleich verfassungswidrig sei. „Die kommunale Finanzausstattung ist nicht auseichend“, schlussfolgert Köhler, seines Zeichens ja auch Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, in der Debatte des Haushalts 2021 der Ortsgemeinde Mudersbach.

Von Claudia Geimer
Lesezeit: 2 Minuten
Der Haushalt werde unter erschwerten Bedingungen auf den Weg gebracht, so Köhler. Doch anders als befürchtet, entwickele sich die Gewerbesteuer sehr gut. Mit Handwerk und mittelständischen Unternehmen sei die Gemeinde sehr gut aufgestellt: „Da wird tüchtig und gut gearbeitet.“ Rund 6,3 Millionen Euro will die Gemeinde für Investitionen ausgeben. Der Ortsbürgermeister ...