Archivierter Artikel vom 26.02.2018, 16:50 Uhr
Plus
Hamm.

Mondragón: Gerechte Gehälter, Transparenz und Bildung

Als der junge Priester José María Arizmendiarrieta 1943 eine Berufsschule im baskischen Mondragón gründete, um das Elend der Bevölkerung mit genossenschaftlichen Strukturen zur Selbsthilfe zu mindern, da trat er fraglos in die Fußstapfen Friedrich Wilhelm Raiffeisens. Er konnte damals wohl nicht ahnen, dass diese Fachhochschule die Keimzelle der heute weltweit agierenden Industriegenossenschaft Mondragón darstellen würde.

Lesezeit: 2 Minuten