Kreis Altenkirchen

Momentaufnahmen: Auch das hat sich 2021 ereignet

Januar

Schockiert sind die Menschen im AK-Land über den plötzlichen und viel zu frühen Tod des beliebten CDU-Politikers, der VG-Bürgermeister in Kirchen und Bürgermeister in Mudersbach war.  Foto: Archiv
Schockiert sind die Menschen im AK-Land über den plötzlichen und viel zu frühen Tod des beliebten CDU-Politikers, der VG-Bürgermeister in Kirchen und Bürgermeister in Mudersbach war.
Foto: Archiv

Dummer Scherz Sein böser „Scherzanruf“ wird einen Leuzbacher, der Anfang mutwillig eine Fehlalarmierung der Feuerwehr wegen eines vermeintlichen Wohnungsbrands ausgelöst hat, teuer zu stehen kommen. Wegen des Missbrauchs von Notrufen sowie wegen Sachbeschädigung hat das Amtsgericht Altenkirchen den 49-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung verurteilt, was allerdings zu einem Gutteil an seinem langen Vorstrafenregister und mehreren Bewährungsverstößen lag.

Corona Am 6. Januar nimmt das fürs AK-Land eingerichtete Impfzentrum in Wissen seinen Betrieb auf. Am ersten Tag gab es 66 Anmeldungen, 62 für den Folgetag. „Insgesamt hat der Kreis für den Impfauftakt eine erste Lieferung von 140 Dosen erhalten. Die nächste Lieferung mit 975 Dosen ist für Freitag angekündigt“, erläutert die Kreisverwaltung. Demnach startet das Impfzentrum zunächst mit einer Impfstraße in einer Schicht von 8 bis 16 Uhr. Eine weitere Impfstraße und die Ausweitung der Impfzeiten sind für Februar geplant. Impfberechtigt sind zunächst Frauen und Männer über 80 Jahre sowie ausgewähltes Personal aus Medizin und Pflege.

Medizin Ein weiterer herber Schlag für die medizinische Versorgung in der Region: Die hausärztliche Praxis Silvia Schneider in Weitefeld schließt zum 31. März. Die Patienten werden darüber seit einigen Tagen auf der Internetseite und per Aushang in der Praxis selbst informiert. Sie werden gebeten, ihre Unterlagen nach telefonischer Voranmeldung bis zum genannten Datum abzuholen. Eine Nachfolge ist nicht in Sicht.

Gericht Weil er im August 2020 seine 61-jährige Mutter mit einem Beil getötet haben soll, muss sich ein 38 Jahre alter Mann aus Mudersbach Ende Januar vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Zum Prozessauftakt gestand der Angeklagte die Tat, sagt aber, er könne sich nicht mehr an den genauen Ablauf erinnern. Der Mann wurde sofort nach der Bluttat festgenommen und kam in Untersuchungshaft. Er ist wegen Totschlag angeklagt und gilt vorerst als schuldfähig. Am Ende verurteilte das Landgericht Koblenz den Mann zu einer Haftstrafe von acht Jahren. Darüber hinaus ordnete die Kammer seine Unterbringung in der Psychiatrie an, da er eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstelle.

Schichtwechsel Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden Ende Januar durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst, die das Team des Gesundheitsamtes bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung zur Eindämmung der Corona-Pandemie unterstützen.

Wirtschaft Großer Bahnhof für eine Zertifizierung – dann muss diese schon etwas Besonderes sein. Das ist sie auch: Denn die Firma EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt gehört zu den ersten Unternehmen in Rheinland-Pfalz, die vom TÜV Rheinland eine Zertifizierung für ihre Maskenproduktion erhalten hat. Dass medizinische Masken genau ab dem 25. Januar 2021 bundesweit Pflicht im ÖPNV und beim Einkaufen in den Geschäften sind, steigert natürlich ebenfalls die Attraktivität und die Nachfrage nach entsprechenden Produkten. Die Zahl der Angestellten in diesem Firmenzweig soll von 20 auf 50 aufgestockt werden.

Kirche Auf umfangreiche Veränderungen müssen sich die Gläubigen in der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen einstellen: Pfarrer Werner Zeidler, der bereits seit 1987 in Altenkirchen ist, geht zum 1. Mai 2021 in den vorgezogenen Ruhestand. Pfarrerin Andrea Ehrhardt wechselt nach vier Jahren in der Kreisstadt zum gleichen Zeitpunkt an eine Pfarrstelle im Kirchenkreis Wied. Bis Ende des Jahres sind diese Lücken nicht dauerhaft besetzt.

Februar

Mutante Erstmals sind im AK-Land Mutationen des bisher bekannten Coronavirus festgestellt worden: Bei einem Patienten der Intensivstation des Kirchener DRK-Krankenhauses und einer Mitarbeiterin wird die britische Mutation nachgewiesen.

Trauer um Maik Köhler: Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen und Ortsbürgermeister von Mudersbach stirbt am 9. Februar im Alter von nur 44 Jahren an einer schweren Nierenkrankheit. Der Mudersbacher hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter. Vereine und Politik, Bürger und Weggefährten sind geschockt. Von vielen wurde der CDU-Politiker schon als der nächste Landrat gehandelt.

Hilfsaktion Tauben gelten in der christlichen Mythologie als Boten des Friedens. In Wissen brachten sie ganz konkret auch noch Glück, denn durch die große Hilfsbereitschaft von vielen Taubenzüchtern aus Deutschland konnte eine vierköpfige Familie, deren Fachwerkhaus in Altenbrendebach durch einen Brand kurz vor Weihnachten nahezu vollständig zerstört worden war, mit über 10.000 Euro unterstützt werden.

Suche Bange Stunden haben Mitte Februar die Eltern eines elfjährigen Mädchens im Seelbacher Ortsteil Bettgenhauen erlebt. Das Kind war verschwunden und wurde gegen 22 Uhr als vermisst gemeldet, wurde aber schließlich nach circa dreistündiger Suche durch Polizei und Feuerwehr wohlbehalten wieder in der Ortslage angetroffen und seinen Eltern übergeben.