Archivierter Artikel vom 18.09.2020, 10:00 Uhr
Daaden/Lesbos

Mitarbeiterin der Hilfsorganisation Gain: Andrea Wegener aus Daaden will zurück nach Moria

Die Brände im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos haben Zerstörung und Chaos hinterlassen. Und sie haben die Diskussion über den Umgang mit der Flüchtlingssituation in Europa neu entfacht. Die aus Daaden stammende Andrea Wegener war bis vor Kurzem als Mitarbeiterin der Hilfsorganisation Gain in Moria. In einem Interview in unserer Zeitung hatte sie im Juni die „katastrophalen und menschenunwürdigen“ Zustände im Flüchtlingscamp angeprangert und vor wachsenden Spannungen in dem mit mehr als 12.000 Menschen völlig überfüllten Lager gewarnt. Jetzt konnte die RZ mit ihr über die jüngsten Entwicklungen sprechen.

Daniel Weber Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net