Archivierter Artikel vom 03.04.2021, 10:00 Uhr
Plus
Altenkirchen/Flammersfeld

Mindestens sechs Fälle: Wolf reißt immer mehr Nutztiere im Westerwald

Das Ausmaß tödlicher Wolfsangriffe auf Nutztiere in der Region ist noch größer als bislang bekannt. Seit Anfang März sind im nördlichen Westerwald in mindestens sechs Fällen Weidetiere von einem Wolf getötet worden, wie aus neuen Angaben der Stiftung Natur und Umwelt (SNU) hervorgeht.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 2 Minuten