Archivierter Artikel vom 11.06.2010, 18:39 Uhr
Huf

Menschen sorgen sich um ihre Katzen

Die Menschen im Horhausener Ortsteil Huf und dem angrenzenden Neubaugebiet „Auf dem Acker“ sorgen sich um ihre Katzen. Innerhalb der vergangenen 24 Monate sind ein gutes halbes Dutzend Tiere tot aufgefunden worden.

Huf – Nur noch den Kopf ihres toten Katers Mäxchen haben Edda Becker und ihr Sohn Hans Werner gefunden. Gewundert haben sie sich darüber, dass das Überbleibsel ihres toten Tieres „keinerlei Bisswunden oder Ähnliches aufwies, die darauf schließen ließen, als hätten Tiere dran gefressen. Eher wirkte das Körperteil wie sauber abgeschnitten“, berichten die Beckers, denen der Schreck über den Verlust ihres Tieres noch in den Knochen sitzt. Entdeckt wurde der Kopf des roten Katers wenige Schritte vom Haus der Beckers entfernt auf einem Feld hinter dem Hof des Nachbarn. Die Katze des Nachbarn wird ebenfalls seit ein paar Tagen vermisst.

Lesen Sie mehr dazu in der Wochenendausgabe der Rhein-Zeitung für den Kreis Altenkirchen