Archivierter Artikel vom 26.01.2022, 11:37 Uhr
Kreis Altenkirchen

Mehr als 10.000 Corona-Fälle im AK-Land – Inzidenz steigt auf 546,1

Seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 haben sich mehr als 10.000 Menschen im AK-Land mit Corona infiziert. 147 aktuelle Fälle, die beim Landesuntersuchungsamt (LUA) am Dienstag registriert wurden, lassen die Gesamtzahl an Sieg und Wied auf 10.024 anwachsen.

Foto: dpa/Symbolfoto

Aktuell sind im Kreis Altenkirchen 1252 Personen an Covid-19 erkrankt. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche je 10.000 Einwohner abbildet, hat am Dienstag im Kreis einen Rekordwert erreicht. Nach 511,3 am Vortag stieg der Wert auf 546,1.

Während die Inzidenz im Kreis Neuwied mit 345,1 unterhalb der AK-Marke liegt und sogleich landesweit den aktuell niedrigsten Wert darstellt, meldet der Westerwaldkreis eine Inzidenz von 720,8. Den höchsten Wert aller 24 Landkreise in Rheinland-Pfalz hat das LUA im Kreis Bad Kreuznach mit 1152,8 registriert.

Die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ist seit einigen Tagen auf dem Rückzug. Nach 4,84 am Montag beträgt der Wert aktuell 4,28 je 10.000 Einwohner.