Plus
Alsdorf

Mäusebussard gesund gepflegt und wieder ausgewildert

Ein vor drei Monaten verletzt aufgefundener Mäusebussard wurde am Samstag im Imhäusertal bei Alsdorf wieder ausgewildert. Jan Puttkammer hatte den leidenden Greifvogel in Niederdreisbach am Straßenrand der Hauptstraße Richtung Daaden gefunden. Wie es sich gehört, verständigte er einen heimischen Falkner: Als Mike Thieke eintraf, war der verängstigte Bussard in einen nahe liegenden Bach gestürzt und musste schnellstens geborgen werden.

Von Regina Müller
Lesezeit: 2 Minuten
Der Vogel wurde zunächst in der Betzdorfer Tierklinik Köhler unentgeltlich von Dr. Freya Drießen behandelt und wurde später in einer Voliere im Tierpark Niederfischbach versorgt. Bei der Untersuchung wurde ein Weichteiltrauma erkannt. Doch der Bussard hatte Glück im Unglück, dass seine Flügel nicht gebrochen waren. „Es ist schier unmöglich, einen ...