Archivierter Artikel vom 31.05.2016, 07:17 Uhr
Betzdorf

Lebensbedrohliche „Legal Highs“: Polizei warnt vor Konsum von „Kräutermischungen“

Die Polizei warnt vor dem Konsum von Kräutermischungen. Seit Ende April sollen im Raum Betzdorf bei mindestens sieben Jugendlichen teils lebensbedrohende gesundheitliche Probleme nach dem Konsum von Kräutermischungen, auch als „Legal High“ bezeichnet, aufgetreten sein. Einige der jungen Konsumenten mussten wegen akuter Herz-Kreislaufbeschwerden ins Krankenhaus gebracht werden.

Foto: Polizei

Es wird daher erneut ausdrücklich vor dem Konsum solcher als Kräutermischungen bezeichnenden Substanzen gewarnt. Unter „Legal High“ versteht man überwiegend als Kräutermischungen, Lufterfrischer oder auch Badesalze angebotene – vermeintlich harmlos wirkende Produkte, die jedoch psychoaktive Substanzen enthalten und allein der Herbeiführung eines Rauschzustandes dienen.

Nach aktuellen Erkenntnissen enthalten Kräutermischungen und andere Legal-High-Produkte in ca. 30 Prozent der Fälle Substanzen, die nach dem Betäubungsmittelgesetz verboten sind. Bei Verdachtsfällen und festgestellten gesundheitlichen Beeinträchtigungen nach dem mutmaßlichen Konsum von sogenannten Kräutermischungen sollte unbedingt ein Arzt gerufen werden. Informieren Sie bitte auch die Polizei Betzdorf. jdl