Emmerzhausen

Lager Stegskopf soll Logistikzentrum werden

Es muss schon etwas Besonderes anstehen, wenn in einem 670-Einwohner-Dorf mehr als zwei Dutzend Bürger und dazu noch Fernseh- und Radioleute in einer Ratssitzung aufkreuzen – so war es am Montagabend in Emmerzhausen, wo die Weichen für die Zukunft des Lagers Stegskopf gestellt werden sollten. Tatsächlich ist die lange mit Spannung erwartete „Jahrhundertentscheidung“ nun endlich gefallen – und sie stellt sich überraschend anders dar, als man noch vor Tagen vermutet hätte.

Daniel Weber Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net