Plus
Eitorf/Kreis Altenkirchen

Kurzarbeit, Werksschließung: Böllerverbot trifft Weco-Beschäftigte hart

Anfang Dezember haben Bund und Länder das Verkaufsverbot von Silvesterfeuerwerk beschlossen. Aufgrund der Corona-Pandemie soll es im zweiten Jahr in Folge kein Lichterspektakel zur Jahreswende geben. In Eitorf sind laut einer Pressemitteilung der Pyrotechnischen Fabrik Weco 350 Mitarbeiter in Schockstarre.

Von Beate Christ
Lesezeit: 2 Minuten
„Die Verbotsbegründung entbehrt jedweder Grundlage und ist wissenschaftlich nicht nachvollziehbar“, heißt es aus der Presseabteilung des Eitorfer Feuerwerksherstellers, bei dem überwiegend Menschen aus dem Rhein-Sieg-Kreis, aber auch aus dem AK-Land beschäftigt sind. Die Stimmung in Eitorf sei getrübt, seit Anfang des Jahres sind die Mitarbeiter in Kurzarbeit und bangen derzeit ...