Archivierter Artikel vom 05.08.2020, 23:00 Uhr
Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen zieht Bilanz der Anmeldungen: 330 Kinder gehen in die Sommerschule(n)

Seit Beginn dieser Woche ist die Sommerschule Rheinland-Pfalz im Gange, und auch das AK-Land ist mit dabei. Das gemeinsame Projekt von Land und Kommunen läuft werktags in den letzten beiden Sommerferienwochen. Im Kreis Altenkirchen haben sich für die Schulen mit den Klassen 5 bis 8 in Trägerschaft des Kreises 114 Schüler angemeldet.

Melina Luchs, Kerstin Bay und Niklas Etzbach begrüßen Julian Schröder und Tobias Gerhardus (von links).  Foto: Kreisverwaltung
Melina Luchs, Kerstin Bay und Niklas Etzbach begrüßen Julian Schröder und Tobias Gerhardus (von links).
Foto: Kreisverwaltung

An den Grundschulen, die sich in Trägerschaft der sechs Verbandsgemeinden befinden, gibt es laut einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung 216 Anmeldungen. Über die bereits am 27. Juli gestartete Betreuung an der Grundschule in Friedewald hat die RZ bereits berichtet. Ziel der angebotenen Kurse ist es, Kindern und Jugendlichen nach den pandemiebedingten Schulschließungen und dem eingeschränkten Unterricht in den vergangenen Monaten in kleinen Lerngruppen eine Vertiefung des Lernstoffes in Deutsch und Mathematik zu ermöglichen. Tobias Gerhardus als zuständiger Erster Kreisbeigeordneter und Julian Schröder vom Schulreferat der Kreisverwaltung besuchten zum Auftakt der Sommerschule die Standorte und dankten den 54 Ehrenamtlern für ihr Engagement bei der Unterrichtsgestaltung.