Archivierter Artikel vom 09.12.2019, 20:36 Uhr
Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen: Umlage steigt wohl um 1,5 Prozent

Auf die Gemeinden im Kreis Altenkirchen kommt aller Voraussicht nach eine Erhöhung der Kreisumlage um 1,5 Prozent zu. So lautet jeweils die Empfehlung des Kreisausschusses (KA) an den Kreistag, die allerdings mit recht knapper Mehrheit und einer teils hitzig geführten Debatte zustande gekommen ist. Mit den Vertretern von SPD, Grünen, AfD, Linken und FDP sowie Landrat Peter Enders stimmten neun Ausschussmitglieder für den Beschlussvorschlag, Hubert Wagner (FWG) – er sprach sich grundsätzlich gegen jedwede Erhöhung aus – dagegen, die fünf Vertreter der CDU enthielten sich.

Michael Fenstermacher Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net